Vitalpflaster - Entgiftungspflaster




Entgiftungspflaster
 sind eine wunderbare Möglichkeit seinen Körper über die Fußsohlen zu entgiften.
Das ist einfach und sehr effektiv.
Vitalpflaster mit den integrierten Konzentraten entfalten ihre Wirkung am besten, wenn sie auf die Akupunkturpunkte an den Füßen über Nacht einwirken können.






Entgiftungspflaster können helfen bei
:

  • Rheuma
  • Schlafstörungen
  • Husten
  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Quecksilberbelastung durch Amalgam
  • Kreislaufbeschwerden u.v.a.

Pflaster und Umschläge sowie Zugsalben sind schon seit Jahrtausenden in der Medizin verwendet worden. Aus dem asiatischen Raum setzen sich seit einigen Jahren jedoch immer mehr die Vitalpflaster durch, die entschlackend und entgiftend wirken. Wer oft müde und gestresst ist und eventuell Schlafprobleme hat, für den kann ein solches Pflaster eine positive Wirkung erzielen. Wenn keine Energie mehr aus der Batterie des Körpers fließen kann, sollte man diese unbedingt mit einem Vitalpflaster aufnehmen. 

Für das Sinken des Energiepegels im menschlichen Körper sind Stress, Umweltbelastung, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung als Hauptursachen verantwortlich. Somit wird deutlich, dass mit dem Sinken des Energiepegels, auch das körperliche Wohlbefinden schwindet.


Veränderung des Vitalpflasters

Anwendungsgebiete für Vitalpflaster

Wenn man Vitalpflaster als Fußpflaster anwendet, fällt nach Gebrauch die oftmals sehr hohe Konzentration an Schwermetallen im Pflaster auf, deutlich als Verfärbung zu erkennen. Diese Verfärbung beweist, dass tatsächlich Giftstoffe, wie beispielsweise Blei und Cadmium aus dem Körper ausgeschieden, ebenso wie Insektizide oder Neurotoxine. 

Dort, wo sich auch die Akupunkturpunkte am Körper befinden,ist es natürlich auch sinnvoll ein Vitalpflaster anzubringen, ebenso bieten sich Meridiane und Ausscheidungsorgane an. Natürlich macht es ebenfalls Sinn, das Vitalpflaster dort an zu bringen, wo gerade die Beschwerden am stärksten auftreten. Mit Vitalpflastern kann man nicht nur den Körper entgiften, sondern den Prozess des Alterns verlangsamen, es also als eine Anti-Aging Präparat einsetzen, ebenso wie man damit chronische Erkrankungen und ständige Müdigkeit erfolgreich bekämpfen kann. 

Aber auch bei Schmerzen der gesamten Wirbelsäule, bei Nierenproblemen oder Gallenbeschwerden, wie Aufstoßen, Sodbrennen und Völlegefühl helfen Vitalpflaster, wenn man sie an der Beschwerdestelle anbringt. 

Die Vielzahl der Menschen,die heute Vitalpflaster verwenden, spricht für die hohe Wirksamkeit, die gute Verträglichkeit und beste Qualität der angebotenen Vitalpflaster. Um eine optimale Wirkung der Vitalpflaster zu erreichen, sollte man sie täglich verwenden. Während dem Schlaf können Sie ihre Wirkung optimal entfalten. Mindesten vierzehn Tage sollten man die Vitalpflaster nutzen, kann aber durchaus die Anwendung auch über einen längeren Zeitraum ziehen. 


Bitte vor und nach der Anwendung reichlich Wasser trinken!

Naturheilzentrum Aurum   •  Brunnenstraße 90  •  90596 Leerstetten
www.naturheilzentrum-aurum.de