Chi Nei Tsang (CNT)

ist eine jahrtausende alte taoistische Körpertherapie, die sowohl eine eigenständige Therapieform darstellt, als auch in Kombination mit komplementären Behandlungsmethoden praktiziert werden kann.


  • CNT wurde vor unbekannter Zeit in den Bergen Chinas entwickelt. Es wurde von Mönchen in Klöstern angewendet um ihre Körper zu entgiften, zu stärken und wiederaufzubauen.

  • Die Anwendung des CNT konzentriert sich auf den Bauchraum. Es geht darum, die "authentische" Atmung mit den inneren Organen auf direkte Weise in "Berührung" zu bringen, so dass sich sowohl körperliche als auch emotionale "Knoten" lösen können.

  • CNT spielt eine besondere Rolle in der psychosomatischen Therapie, da besonders das Enterische Nervensystem angesprochen wird. Mit den Bauchorganen verdauen wir nicht nur Nahrungsmittel, sondern auch Emotionen. Mangelnde emotionale Lebensverarbeitung gilt als eine der Hauptursachen von Krankheiten (Psychosomatik).

  • Der Bereich um den Bauchnabel gilt in der taoistischen/chinesischen Medizin als eines der wichtigsten und kraftvollsten Zentren unseres Körpers. Unausgewogenheiten und Blockaden in diesem Bereich behindern den freien Fluss unserer Lebensenergie (chi). CNT hilft, diesen "Fluss in uns" wieder herzustellen. Dadurch stärken wir unsere Gesundheit und gelangen gleichzeitig zu einem tieferen Verständnis eigener innerer Prozesse.

Die Chi Nei Tsang Massage aktiviert und stärkt folgende Organe und Organsysteme:

              • Verdauung, Atmung
              • Herz-Kreislauf-System
              • Lymphe
              • Nerven
              • Hormonsystem
              • Ausscheidungsprozesse
              • Wiederaufbau
              • Skelettmuskulatur und das
              • Akupunktur-Meridian-System (Chi).

Heute wird Chi Nei Tsang hauptsächlich aus folgenden Gründen genutzt:

  1. CNT entgifet: CNT hilft den Körper zu entlasten, und Blockaden zu lösen, in dem es das Ausschleusen von Giftstoffen beschleunigt, und das Lymph-, und Kreislauf-System anregt. Es stärkt das Immunsystem.
  2. CNT hilft den Körper wiederaufzubauen und zu stärken: durch die Arbeit an den inneren Organen stimuliert CNT diese besser zu arbeiten und hilft so die aus viszeralem (die inneren Organe betreffend) Ungleichgewicht entstandenen Probleme zu korrigieren. Die Verdauungsleistung und somit die körperliche Vitalität werden dadurch nachhaltig verbessert.
  3. CNT löst tief sitzende Anspannungen im Darmbereich, welche viele muskuläre Verspannungen bedingen. Die Lösung der Darmverspannungen führt oft zu Linderung bis Auflösung von chronischen Schmerzen der Rücken-, Nacken- und Schultermuskulatur.
  4. CNT lehrt uns, auf die Qualität unseres Gefühlslebens zu achten: Alle unsere nicht verarbeiteten Emotionen werden im Verdauungssystem gespeichert, und warten darauf gelöst zu werden. Aufgestauten Emotionen, die im Bauchraum über Jahre gesammelt wurden, können mit CNT-Massagen gelockert und abgearbeitet werden. Meist ist die Lösung der negativen Bauchgefühle direkt am geringeren Bauchumfang zu erkennen.
  5. CNT lehrt uns, sich selbst besser kennenzulernen: Jeder ist für seine eigene Gesundheit verantwortlich. Wahre Gesundheit kommt von innen. Deshalb wird beim CNT großer Wert auf die Atemtechnik und Selbsthilfemassagen gelegt. Visualisierungs-, und Meditationsübungen können die Wirkung der physischen Therapie steigern.
Chi Nei Tsang

 

 


 

Naturheilzentrum Aurum   •  Brunnenstraße 90  •  90596 Leerstetten
www.naturheilzentrum-aurum.de